Über Uns

h3gHvMB9_4x

Gemeinsam für Schattenhunde

Unsere Philosophie

Über die eigene Philosophie zu schreiben ist schwierig aber unser Vereinsname „Umbra Canis – Gemeinsam stark für all(t)e Hundeseelen e.V.“ und unser Leitsatz „Die immer im Schatten stehen, verdienen das Licht“ beschreiben es schon ganz gut.

Wir möchten mit unserem Verein vor allem auf die Schattenhunde aufmerksam machen.

Damit meinen wir hauptsächlich ältere und oft auch kranke Hunde, die seit Jahren „ungesehen“ geblieben sind. Sie alle haben ihre ganz eigene Geschichte, die meist körperliche und seelische Spuren hinterlassen hat.

Manchmal kommen auch Junghunde oder Welpen in eine Notsituation, auch da helfen wir natürlich und sehen nicht weg.

Unser Herz für ältere Hunde

Da unser Herz aber vor allem für ältere Hunde schlägt, werden wir auf diese unser Hauptaugenmerk richten.

Jede Fellnase kommt mit einem Koffer – Der eine schwerer, der andere etwas leichter zu tragen. Doch sie benötigen alle Hilfe und Menschen, die für sie einstehen und ihnen eine Stimme geben.

Diese Menschen wollen wir sein, denn diese Hunde können nicht auf ein Wunder hoffen, sondern nur auf unsere Hilfe. Jeder dieser Hunde ist es wert und hat es verdient.

ogVpa5Uq_4x
Ye9sHhz1_4x

Denen eine Stimme geben, die selbst keine haben.

Ziele und Aufgaben

Das ist unsere Tierschutzarbeit

Für jeden unserer Schützlinge möchten wir die passende Familie in Deutschland finden. Wir wollen die Tiere keinesfalls lebenslang in rumänischen Zwingern „parken“ und setzen alles daran, dass jeder Hund den kalten Betonboden gegen ein warmes Körbchen eintauschen darf.

In enger Zusammenarbeit mit den rumänischen Tierschützern vor Ort versuchen wir die Hunde ehrlich und nach bestem Wissen zu beschreiben, um ein geeignetes Zuhause zu finden. Keiner dieser Hunde soll als Wanderpokal enden. Sie verdienen es endlich ankommen zu dürfen.

Deshalb sind wir immer sehr bemüht, unsere Interessenten gut zu beraten, damit hinterher das perfekte Mensch-Hund-Team entsteht.

Selbstverständlich hört unsere Arbeit nicht mit der Vermittlung auf und wir unterstützen unsere Adoptanten auch weiterhin und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Vermittlung mancher Hunde ist teilweise schwierig und leider vergeht oft sehr viel Zeit, bis diese Hunde ihre Chance bekommen.

Deshalb ist es unsere Zukunftsvision auch vor Ort die Haltung  mit verschiedenen Bauprojekten (Bau von isolierten Hütten, größeren Zwingern, Freiläufen) zu verbessern und dafür zu sorgen, dass es den Hunden im rumänischen Tierheim besser geht.

Für uns ist nachhaltiger Tierschutz und die Verbesserung der Situation vor Ort sehr wichtig. Wir möchten das Leid dauerhaft verhindern und nicht nur die Hunde von Rumänien ins Ausland bringen.

Deshalb legen wir unseren Fokus auf Kastrationen und Aufklärung vor Ort. Nur so ist die Eindämmung des Tierleids möglich. Sehr viele Privatpersonen in Rumänien können sich Kastrationen nicht leisten oder sind nicht entsprechend aufgeklärt.

Wir möchten dafür sorgen, dass der Stellenwert der Kastrationen in Rumänien weiter zunimmt und die Menschen für dieses Thema sensibilisiert werden.

Unser Team

Das sind wir

Gerne möchten wir uns bei Euch als Team vorstellen, damit ihr auch wisst, mit wem ihr es zu tun habt und wer hinter unserem Verein steckt.

Wir sind momentan noch ein sehr kleines Team, das aber seit Jahren bereits aktiv im Auslandstierschutz tätig ist und verfügen über den §11 Abs. 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz. Die Tierschutzarbeit machen wir ehrenamtlich, neben unseren Vollzeitjobs, Familien und eigenen Tieren. Alle Spenden kommen 100%ig unseren Projekten zu Gute.

Unsere Arbeit machen wir mit Herz und Verstand und investieren sehr viel Zeit.

Wir hoffen, dass unser Team nach und nach wachsen wird und wir Euch hier bald noch mehr Teammitglieder vorstellen können.

Dein Kontakt zu uns

Hast du ein individuelles Anliegen an uns, welches Du gerne mit uns besprechen möchtest? Kontaktiere uns per E-Mail oder über unser Kontaktformular.

Daniela

Daniela Herzig-Hofmann

Erste Vorsitzende

Ich habe im April 2014 meinen ersten Tierschutzhund adoptiert, meine Hündin Aisha aus Rumänien. Mittlerweile bin ich stolze Besitzerin von drei Hunden aus dem Tierschutz (eine kommt sogar aus China) und drei Tierschutz-Katzen.

Ich bin dann vor allem beim rumänischen Tierschutz „hängengeblieben“ und habe die Zustände dort auch persönlich bei einer Reise kennenlernen dürfen.

Meine Tierschutz-Hunde sind nicht „perfekt“, sie müssen zum Beispiel wegen ihres Jagdtriebes immer an der Schleppleine laufen.

Mit der einen oder anderen Macke leben wir, dafür sind wir aber glücklich, dass wir chancenlosen Hunden, die in ihrem Herkunftsland früher oder später sicher zu Tode gekommen wären, ein liebevolles Zuhause geben konnten und das macht mich Tag für Tag glücklich <3

Und… sie begleiten mich fast täglich an meinen Arbeitsplatz. Darauf bin ich sehr stolz.

Teambild Vicky500

Viktoria Weber

Zweite Vorsitzende

Seit ich denken kann, leben Tiere in meiner Familie und sie haben schon immer eine wichtige Rolle für mich gespielt.

Neben einem blinden Tierschutzpferd und einer Katze aus Rumänien gehört auch die ehemalige Straßenhündin Kimana zu meiner Familie.

Bereits bei mehreren Reisen nach Rumänien, konnte ich mir ein Bild von der Situation vor Ort machen und wegschauen kommt für mich nicht in Frage.

Täglich versuche ich die Welt ein kleines bisschen besser zu machen und ich hoffe, dass wir für viele Hunde das triste Tierheimleben gegen ein liebevolles Familienleben eintauschen können.

Für mich gibt es nichts Schöneres, als ein passendes Für-Immer-Zuhause für einen Schützling zu finden oder eben zu verhindern, dass er in schlechte Hände gerät.

Tierschutz ist für mich eine Herzensangelegenheit!

Michael500

Michael Hofmann

Schatzmeister

Meine Frau (Daniela Herzig-Hofmann) und ich haben 2014 unseren ersten Hund aus dem Tierschutz bekommen. Mittlerweile ist unser Rudel auf zwei Hündinnen und einen Rüden angewachsen.

Die 3 Fellnasen fordern uns Tag für Tag, dafür schenken sie uns täglich ihre uneingeschränkte Liebe und ihr Vertrauen.

Der Tierschutz ist für uns die Möglichkeit, der einen oder anderen Fellnase zu einem guten Zuhause zu verhelfen. Besonders liegen uns die älteren Hunde am Herzen, viele von ihnen haben ihr ganzes Leben in einem Shelter verbracht, und sie wissen noch nicht einmal wie es sich anfühlt, wenn sie Gras, Wiese oder gar Waldboden unter den Pfoten haben.

In meiner Funktion als Schatzmeister muss ich die Finanzen stets im Blick haben. Eure Spenden werden ausschließlich für den Tierschutz eingesetzt. Auch freuen wir uns immer wieder über Mitglieder, die aktiv mithelfen wollen, oder den Verein mit ihrem Jahresbeitrag unterstützen.

Ich freue mich auf meine Aufgabe, und hoffe dass es uns immer gelingt, Hund und Mensch glücklich zu machen.

Benny500

Benjamin Herzig

Schriftführer

Tierlieb zu sein liegt in meiner Familie. Mein erstes Haustier bekam ich mit elf Jahren, seitdem bin ich Katzen und Hunden verfallen.

Für Umbra Canis nehme ich das Ehrenamt des Schriftführers ein.

C7C6A6E2-0780-4239-BF14-C00602F20973

Jessika Ehwald

Aktive

Ich wusste schon als kleines Kind, ein Leben ohne Tiere ist möglich, aber sinnlos! Mit einem Hund aufzuwachsen ist das größte Geschenk meiner Kindheit gewesen. Neben Kaninchen, Hamster & Co., war es 2020 endlich soweit und meine Lebensumstände haben die Möglichkeit für einen ersten eigenen Hund geboten. Für mich war sofort klar, dieser Hund wird aus dem Tierschutz kommen. Hercules, unser Schäfi-Mix, hat unser Leben seither positiv auf den Kopf gestellt. 
 
Mein Wille, nicht nur diesen Hund zu einem Glückspilz zu machen, sondern noch viel mehr Fellnasen, wurde immer stärker! So fing ich an ehrenamtlich im Tierheim zu arbeiten und mich intensiv mit dem Thema Tierschutz auseinanderzusetzen. Es ist für mich eine Selbstverständlichkeit diesen Tieren meine Stimme zu geben und mich für dessen Schutz und Leben mit Herzblut einzusetzen. 
 
Ein sinnvoller, nachhaltiger und seriöser Tierschutz ist für mich Grundvoraussetzung. Es ist jedesmal ein unbeschreiblich schönes Gefühl, wenn einer unserer Schützlinge der nächste Glückspilz wird und wir das passende Mensch-Hund-Team zusammengeführt haben. Den nicht nur der Mensch hat das Recht auf Charakter, sondern unsere Tiere haben dieses auch! Deshalb leben auch Hercules und ich gegenseitig mit unseren Macken.
 
Ein Tier zu retten verändert vielleicht nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier! Deshalb werde ich niemals aufgeben für jedes einzelne Tier zu kämpfen.

Unsere Zusammenarbeit

Partnertierheime

Tierheim
Pfungstadt

mehr lesen »
Mit dem Tierheim in Pfungstadt verbindet uns mittlerweile eine tolle Freundschaft.

Die Leitung und Mitarbeiter haben eine sehr ähnliche Einstellung wie wir und für sie ist es eine Herzensangelegenheit vor allem alten und oder kranken/eingeschränkten Hunden eine Chance zu geben. Auch sie haben schon viele Hunde von Semper Fidelis Domus in ihre liebevolle Obhut genommen.

Sollte ein Hund wider Erwarten kein Zuhause mehr finden, findet er dort eine lebenslange Betreuung und wird bis zum Schluss geliebt.
zum Tierheim »

Tierheim
Pirna

mehr lesen »
Mit dem Tierheim „Zum Streuner“ in der Sächsischen Schweiz besteht schon seit einigen Jahren eine tolle Zusammenarbeit. Sie haben von uns schon viele Hunde übernommen, die meisten waren alte Zwingerhunde von Frau Bogza aus dem Semper Fidelis Domus Shelter. Für nicht ganz einfach zu vermittelnde Hunde, haben sie tolle Endplätze gefunden.
zum Tierheim »

Tierheim
Pforzheim

mehr lesen »
Auch mit der Leitung des Tierheims Pforzheim verbindet uns mittlerweile eine Freundschaft. Auch sie haben uns immer wieder mit der Aufnahme von nicht ganz einfachen Hunden geholfen. Dank toller Kompetenzen im Umgang mit diesen Hunden konnten fast alle Fellnasen in ihre passende Familien ziehen.
zum Tierheim »